Minis Begrüßung (c) Ref. Ministrant*innen, Bistum Mainz

Flexi-Mini – Dienen ist Einstellungssache!

Ministranten gibt es seit fast 2000 Jahren. Das Wort Ministrant stammt vom lateinischen Wort ministrare ab und bedeutet dienen. Ministranten dienen im Gottesdienst, sie helfen dem Priester, übernehmen Aufgaben für die versammelte Gemeinde und sie dienen Gott, für und mit dem der Gottesdienst gefeiert wird. So schreibt Guido Erbrich in seinem Buch „Was du als Read more about Flexi-Mini – Dienen ist Einstellungssache![…]

granDIOS – Event für junge Menschen im BISTUM MAINZ

BE PART / BE MORE So heißt es beim ersten Jugendevent des Bistums Mainz am 09. Juli 2022. Es wird ein Event für Jugendliche und junge Erwachsene des ganzen Bistums in der Mainzer Altstadt. Stellt euch vor, aus Oberhessen, dem Rhein-Main-Gebiet, Südhessen und Rheinhessen und strömen junge Menschen Ministrant*innen Firmlinge Jugendliche der Pfarreien Jugendliche der Read more about granDIOS – Event für junge Menschen im BISTUM MAINZ[…]

Minicache

Tarsitius, der Patron der Ministrant*innen, hat auf dem Weg durch den Offenbacher Stadtwald einen Schlüssel verloren. Leider weiß er nicht mehr genau, welchen Weg er gegangen ist und kann sich nur noch an wenige besondere Orte erinnern. Er braucht eure Hilfe, den Schlüssel wiederzufinden. Könnt ihr ihm helfen? Am 20. März startet die neue Aktion Read more about Minicache[…]

Minis in Kontakt

Die Rettung für deine Herbstferien! Hast du Lust auf eine coole Aktion mit den Minis? Im ganzen Bistum Mainz sind alle Gruppen von Minis gefragt! Wir sind viele und das werden wir zeigen – bist du mit uns dabei? Wir bekommen Projekte und zeigen was wir können! In den Herbstferien zeigen WIR was wir können. Read more about Minis in Kontakt[…]

Nacht der Lichter

Hallo Minis, Wir wollen Euch gerne, mit dem Beginn der Fastenzeit, zu einem Ökumenischen Abendgebet, mit Gesängen aus Taizé, einladen. Es findet am Samstag den 13.04.2019 um 20:00 Uhr in der Kameliterkirche statt. Die Veranstaltung wird gemeinsam von der Katholischen Jugendzentrale Mainz Stadt und der Evangelischen Stadtjugendpfarramt organisiert. Wenn Interesse besteht einfach per Kommentar oder Read more about Nacht der Lichter[…]

Eislaufen 2019

Hallo Minis, Wie ihr wisst haben wir Euch als Dankeschön für Euren Dienst im Jahr 2018 zum Schlittschuhfahren eingeladen, am 02.02.2019 wird es dazu kommen das wir gemeinsam zur Eishalle fahren und einen schönen Tag gemeinsam dort verbringen werden. Damit wir das alles Planen können bitten wir Euch um eine Rückmeldung ob Ihr kommt und Read more about Eislaufen 2019[…]

Ministrantenwallfahrt 2019

Diözesane Ministrantenwallfahrt 2019 Eine Wallfahrt für alle Minis auf die Liebfrauenheide Aus allen Himmelsrichtungen können sie kommen: die Minis im Bistum Mainz treffen sich zu einer diözesanen Miniwallfahrt auf der Liebfrauenheide bei Klein-Krotzenburg, feiern Gottesdienst mit Bischof Dr. Peter Kohlgraf und erleben ein vielfältiges Programm. Vorläufiges Programm: Anreise zu den Treffpunkten zur Sternwallfahrt 10:15 Sammeln Read more about Ministrantenwallfahrt 2019[…]

Fußballturnier

Diözesan-Mini-Fußballturnier Auch beim Fußball erleben Minis Gemeinschaft und Teamgeist Alle zwei Jahre sind alle Ministrantinnen und Ministranten aus dem ganzen Bistum Mainz eingeladen zum Diözesan-Mini-Fußballturnier. 2019 geht es zum ersten Mal nach Oberhessen. Auf den Plätzen des FC 1945 Ober-Rosbach e.V. wird es wieder fairen Sport und spannende Spiele geben. Das Diözesan-Miniteam Mainz richtet das Read more about Fußballturnier[…]

Jugendwochenende 2018

Hallo Liebe Minis und Jugendliche, Vom 23.- 25. 11. 2018 im Freizeitheim Jägerhaus im Binger Wald findet das Jugendwochenende 2018 statt! Gemeinsam wollen wir uns besser kennenlernen, planen, quatschen, spielen, kochen, Spaß haben… Wenn ihr Lust auf ein spannendes Wochenende habt, dann meldet euch  bis zum 26.10.2018 im Pfarrbüro St. Bernhard oder bei einem Gruppenleiter. Read more about Jugendwochenende 2018[…]

5. Tag Romwallfahrt 2018

Hallo zusammen

Heute mussten wir sehr früh aufstehen, da wir den Petersdom besichtigen wollten. Wir dachten, je früher wir dort dind, desto weniger müssen wir anstehen. Falsch gedacht. Die Schlange war ewig lang, weshalb wir uns an der Seite in eine ‚Alternativschlange‘ einreihten. So mussten wir anstatt 4 Stunden nur 1.5 anstehen. Endlich waren wir durch die Sicherheitskontrollen durch und betraten den Dom. Das war eindeutig die prachtvollste Kirche, die wir in ganz Rom gesehen haben. So viel Gold, mamor, Statuten, … nach einer stunde dombesichtigung, gingen wir runter zu den Gräbern der Päpse der Vergangenheit. Schließlich verließen wir den Dom und überlegten, noch eine kuppelbesichtigung zu machen. Wie wir dann aber von anderen Messdienern erfuhren, müssten wir mit mindestens 4 Stunden anstehen rechnen. Das war uns zu viel und wir verließen den Vatikan um noch ein letztes mal italienisch essen zu gehen. Da am Abend noch der Abschlussgottesdienst anstand, fuhren wir mit dem Bus zu Hotel zurück. Schließlich brachen wir in Richtung Kirche auf, wobei wir mit der ganz neuen Linie C fuhren. Nach dem Gottesdienst gab es noch das abschließende Pastaessen. Die Rom Wallfahrt war nun fast zu Ende, sach die trübte die Stimmung nicht. Wir hatten noch einen sehr schönen letzten Tag.

Alles Liebe aus Rom von den Messdiener aus Mainz-Bretzenheim und St. Stephan
[…]