6. März 2020

Neuartige Coronavirus

Coronavirus

Liebe Eltern,
liebe Minis und Jugendliche,

mit dieser Mitteilung möchten wir Ihnen Hinweise geben zum Umgang mit der Situation, die durch das neuartige Coronavirus entstanden ist.
Wir berufen uns dabei unter anderem auf ein Schreiben, das soeben von der Deutschen Bischofskonferenz herausgegeben wurde.

Gleichzeitig möchte ich darauf hinweisen, dass unsere Stabsstelle Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz die Situation im Hintergrund
kontinuierlich verfolgt und entsprechende mit dem Robert Koch Institut abgeglichene Informationen zusammengestellt hat.
Sie erhalten diese mit den Anlagen und bei veränderten Rahmenbedingungen in aktualisierter Version.

Hinweise:

Informieren Sie sich bitte nach Bedarf eigenständig über die aktuelle Lage und sinnvolle Hinweise im Umgang mit dem Coronavirus,

die Sie über die Seiten des Robert Koch Instituts  https://www.rki.de
und des Bundesgesundheitsministeriums  https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html  abrufen können.

Bitte verhalten sie sich mit der gebotenen Ernsthaftigkeit aber ohne übertriebene Ängstlichkeit zu diesem Thema.

Treffen Sie bitte bis auf weiteres eigenverantwortliche Entscheidungen im Umgang mit geplanten größeren Veranstaltungen.

Wenn Sie sich selbst in einem derzeit ausgewiesenen Risikogebiet aufhalten oder kürzlich aufgehalten haben, gehen Sie bitte mit besonders hohem Verantwortungsbewusstsein vor,

achten Sie auf evt. Erkrankungszeichen und meiden Sie Menschenansammlungen, auch Gottesdienste für die Dauer einer möglichen Inkubationszeit von 14 Tagen.

Wir bitten Sie im liturgischen Kontext folgende Vorsichtsmaßnahmen einzuhalten:

Bitte leeren Sie vorerst die Weihwasserbehälter in den Kirchen.

Auf das gegenseitige Händereichen zum Friedensgruß soll verzichtet werden.

Es empfiehlt sich derzeit ausschließlich die Handkommunion.

Wenn Ihr in dieser Situation nicht zur Kommunion gehen könnt oder möchtet, möchte ich Euch einladen im Sinne einer Geistlichen Kommunion im Gebet besonders mit Christus zu verbinden.

Bei wichtigen Veränderungen der Ausgangslage, die eine Neubewertung erforderlich machen, wenden wir uns wieder auf diesem Weg an Sie.
Wir hoffen, dass es uns so gelingt, gemeinsam verantwortlich und angemessen in dieser Situation zu handeln und sie zu bewältigen.

Gottes Segen für Sie!

Herzliche Grüße,

Tobias Schild

Weihbischof Dr. Udo Markus Bentz
Generalvikar

______________________________________________

Bischöfliches Ordinariat Mainz
Weihbischof Dr. Udo Markus Bentz
Generalvikar
Postfach  15 60 – 55005  Mainz
Telefon   0 61 31 – 253-110   –  Telefax  0 61 31 – 253-554

Mailto: generalvikar@bistum-mainz.de
http://www.bistum-mainz.de
_______________________________________________